Der ideale Schlafplatz - wie sieht er aus?

Im Alltag sind wir vielen physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Insoweit kommt der Regeneration unseres Körpers im Schlaf eine immer größere Bedeutung zu. Gesund, erholsam und ausreichend lang soll unser Schlaf sein. In der Realität erreichen wir dieses Ideal nicht immer. Wir wachen nicht selten mit einer Verspannung im Nacken auf und fühlen uns auch nach mehreren Stunden Schlaf wenig erholt. Man kann mit der Gestaltung des Schlafplatzes einiges dafür tun, die Schlafsituation allgemein zu verbessern. Dabei spielen nicht nur das Bett und die Matratze eine Schlüsselrolle, sondern auch das Kopfkissen, für das wir uns entschieden haben. Ein angenehmes Raumklima tut dann sein Übriges dazu.

Die Regeneration im Schlaf unterstützen. Experten gehen davon aus, dass die natürliche Schlafposition die Rückenlage ist - und zwar ohne Kopfkissen.

Unsere aufrechte Körperhaltung fordert dem Rücken und vor allem dem Halswirbelbereich jeden Tag erneut einiges ab. Da wir oft lange Zeit über sitzen und eine starre Haltung vor dem Fernseher oder Bildschirm einnehmen, befinden sich die Halswirbel im oberen Rückensegment unter ständiger Spannung. Auch, wer sehr schwer körperlich arbeitet, nimmt vielfach Fehlhaltungen in diesem Bereich ein, die unsere Anatomie übermäßig fordern. Umso wichtiger ist es, dass wir im Schlaf den Wirbeln und Muskeln eine angemessene, natürliche Entspannung verschaffen. Das stellt sich in der Praxis nicht immer einfach dar. Während sich der Halswirbelbereich in Rückenlage nur angemessen regeneriert, wenn eine flache Auflage auf dem Untergrund gewährleistet ist, benötigen wir in Seitenlage eine optimale Abstützung des Kopf-Halswirbelbereiches. Zwar haben viele Menschen eine bevorzugte Liegeposition, regelmäßig wechseln wir aber unsere Haltung während des Schlafens öfter ab. Insoweit müssen wir auf unserem Liegeplatz Voraussetzungen dafür schaffen, dass wir in allen Liegepositionen eine anatomisch korrekte Haltung insbesondere für unseren Kopf gewährleisten können. Für die Ausrichtung des übrigen Rückens ist die Matratze verantwortlich, für die orthopädisch richtige Haltung des Kopfes das Kissen.

Richtig liegen heißt richtig schlafen

Lattenrost, Bett und Kopfunterlage sorgen auf unserem Schlafplatz zusammen für eine korrekte Ausrichtung der gesamten Wirbelsäule. Der Halswirbelbereich ist dabei vielfach besonders erholungsbedürftig, weil er während unserer alltäglichen Verrichtungen bereits durch Überstreckung und unflexible Haltungen mit Verspannung reagiert. Deshalb sollten wir es im Schlaf den Halswirbeln ermöglichen, sich wieder korrekt auszurichten. Unsere Kopfunterlage muss sich dabei sowohl an den Bedürfnissen in der Seiten- als auch in der Rückenlage orientieren. Außerdem muss sie mit dem weiteren Untergrund, also der Matratze ein harmonisches Zusammenspiel erlauben. Gute Matratzen weisen im Schulter- Halsbereich entsprechende spezielle Verstärkungen und eine angepasste Elastizität auf, die beim Schlafen eine Aus- und Aufrichtung der gesamten Halswirbelsäule möglich machen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass unser Körpergewicht im Verbindung mit der Schwerkraft selbst beim Schlafen erhebliche Kräfte auf Muskulatur und Wirbel wirken lässt. Ideale Schlafunterlagen tragen diesen Kräften und Zugwirkungen Rechnung, und setzen sie ihrerseits dafür ein, eine anatomisch korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule zu fördern sowie die Wirbel während des Schlafes zu nähren.

Mit flexpillow zeigen die Halswirbel Haltung

Flexpillow ist ein spezielles Kopfkissen, das sowohl Rückenschläfern als auch Seitenschläfern eine orthopädisch angemessene Ausrichtung der Halswirbel erlaubt. Aus visco-elastischem Schaummaterial gefertigt, hat Flexpillow in der Mitte eine Aussparung für den Kopf. Dieser liegt in Rückenlage somit flach auf der Unterlage auf. Die Halswirbelsäule knickt auf diesem orthopädischen Kissen nicht mehr ein und wird nicht überstreckt. Dafür erhält der Schläfer in Seitenlage genau die Unterstützung, die der Kopf braucht, damit sich die Halswirbelsäule auch in dieser Position natürlich ausrichten kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0