Füllmaterial: Kapok Pflanzenfaser

Kapok, auch Pflanzendaune genannt, ist die seidenweiche pflanzliche Faser des Kapokbaumes. Kapok wächst in den Tropen auf bis zu 30 m hohen Bäumen, die ca. 10-15 cm große Früchte tragen und deren Fruchthaare die Kapokfaser liefert. Für 1 kg Rohkapok werden ca. 250 Früchte benötigt. Nach Pappelflaum ist Kapok mit ca. 80% Lufteinschluss die leichteste hohle Naturfaser.

Vorteile von Kapok:

  • besonders weich, anschmiegsam und bauschig
  • atmungsaktiv und wärmeisolierend
  • völlig geruchsneutral und der enthaltenden Bitterstoff bildet eine natürliche Abwehr gegen Milben und Ungeziefer
  • ideale Voraussetzung für ein trockenes, stark antirheumatisch wirkendes Schlafklima bei Verwendung in Kissen und Matratzen
  • sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme durch eine dünne Wachsschicht die von außen die Faser umgibt (Verwendung in Schwimmwesten), im Sommer kühlend, im Winter warm und trocken
  • geräuschlos, keine störenden Geräusche beim verändern der Schlafposition
  • bei regelmäßigen Lüften, nie klamm und muffig

Das Füllmaterial Kapok sollte nur aufgeschüttelt nicht aufgeklopft werden, eine regelmäßige Lüftung wird ausdrücklich empfohlen um so den natürlichen Feuchtigkeitsaustausch zu gewährleisten.

Textilkennzeichnung: 100 % Kapok